Basel (pz). Geglückter Saisonauftakt zu “Rising Stars”

Die Konzerte von «Rising Stars», bei denen Jungtalente Auftrittsmöglichkeiten erhalten, dürften bei den hiesigen Musikfreunden ‹angekommen› sein. Die Verantwortlichen der AMG kamen auf die lobenswerte Idee, die Debüt-Reihe als preisgünstiges Zusatzabonnement in die Veranstaltungsreihe aufzunehmen.

Beglückendes Konzert

Am Freitagabend fand das erste Abonnementskonzert von «Rising Stars» im nahezu voll besetzten Hans-Huber-Saal statt. Die Musikfreunde kamen in den Genuss eines beglückenden Konzerts mit drei jungen Musikern. Die Informationen im Programmblatt über diese Jungtalente waren betitelt mit: «Am Start zur internationalen Karriere.» Ob das auf sie zutreffen wird, muss die Zukunft weisen. An diesem Abend jedenfalls begeisterten sie das Publikum mit ihrem erfrischenden, intensiven und von musikantischer Selbstverständlichkeit geprägten Spiel. Da darf der 1983 geborene Pianist Andreas Hering genannt werden. Er ist mehrfacher Preisträger internationaler Klavierwettbewerbe. Dass er auch ein begehrter Trio-Partner ist, demonstrierte er in einleuchtender Weise im Verlaufe des Konzerts. Bei der Mitgestaltung der vier Programmnummern erwies er sich mit seinem stringenten und aufmerksam variierenden Spiel für den Klarinettisten wie auch den Cellisten als präziser und verlässlicher Begleiter und Partner. Das kam bei der Wiedergabe von Chopins Sonate g-Moll für Violoncello und Klavier op. 65 aufs Trefflichste zur Geltung. Das war ein gelöstes gegenseitiges Horchen, Hineinhorchen, Agieren und Reagieren von zwei hervorragenden Künstlern. (…)

30.10.2010, Basellandschaftliche Zeitung