WOODWORKS MUSIK

 

Alles muss einen Namen haben, auch die Musik. Barock oder Techno? Elektro oder Wiener Klassik? Der Mensch ordnet gern die Welt.

Wer nach Ordnung in Woodworks sucht, sucht vergeblich

Konzept

Das Konzept des Producers und Cellisten Mathias Johansen ist einfach. Man nehme alles, was die Musik zu bieten hat und produziere ein elektronisches Stück. Dann kommt das Cello – in echt und live.

Et voilà – Holz und Elektronik sind vereint

Da kann es schon einmal vorkommen, dass sich zwischen elektronischen Beats klassische Motive einschleichen. Nicht die strengen Vorschriften der Komposition sind das Maß.    

 Epik und Unterhaltung stehen im Mittelpunkt des Abenteuers

Ein Blick auf die Biographie von Mathias Johansen verrät, dass er in Norwegen aufgewachsen ist – genauer im Wald. So ist es nicht verwunderlich, dass das Woodworks wabernde Geister und knarzende Äste auf dem Cello zum Leben erwachen lässt.

Die Kombination mit halsbrecherische Tempi und Soli macht die Musik von Woodworks zu einem Gesamtkunstwerk, das sich einzig und allein als Rohdiamant bezeichnen lässt. Hoffen wir, dass dieser niemals geschliffen wird.

 

Woodworks passt in Lounges, Clubs und auf Festivals